Warum braucht das Web Agrarpsychologie?

Warum braucht das Web Agrarpsychologie?

Mit Agrarpsychologie.de können wir nicht die Welt retten. Wir können auch leider nicht verhindern, dass hunderte von landwirtschaftlichen Betrieben aus unterschiedlichsten Gründe jährlich aufgeben und schließen müssen. Wir können aber informieren und mehr Transparenz schaffen! Wir können die Schützengräben zwischen Konsument*innen und Produzent*innen verkleinern und Brücken bauen. Wir möchten beiden Seiten zeigen, warum, wie und weshalb so gedacht und gehandelt wird, wie es aktuell der Fall ist.

Daher stellen wir hier Inhalte aus Forschung und Wissenschaft zur Verfügung, die sich mit den oben genannten Themen beschäftigen, denn wir sind der Meinung, dass der Landwirtschaft mit der Herstellung unseres Grundbedürfnisses „Lebensmittel“ mehr Beachtung aus wirtschaftspsychologischer Sicht geschenkt werden muss. Um dies deutlicher zu würdigen, haben wir Agrarpsychologie.de ins Leben gerufen.