Arbeitsbelastung und Stress2019-10-19T13:56:16+00:00

Arbeitsbelastung und Stress

Arbeitsbelastung und Stress

Es gibt immer zwei Seiten der Medaille. Belastungen sind Einflüsse von außen, die auf eine Person einwirken. Die unmittelbare Auswirkung dieser Belastungen wird als Beanspruchung bezeichnet. Da jeder Mensch andere Möglichkeiten besitzt mit den Belastungen umzugehen, reagiert auch jeder anders auf diese. Sie kennen das vielleicht aus Ihrem persönlichen Umfeld: eine unerwartete Störung, z.B. durch einen Maschinenausfall, lässt Sie in Ihrem Arbeitsablauf völlig kalt, während ein Kollege wegen des nun auftretenden Zeitdrucks sofort in Panik gerät.

Die unerwartete Störung löst also bei Ihrem Kollegen ein negatives Stressempfinden aus, der sogenannte Distress. Es kann aber auch sein, dass eine andere Kollegin den resultieren Zeitdruck positiv wahrnimmt, da die neue Herausforderung Sie anregt nach neuen Lösungsvorschlägen zu suchen und eher aktiviert anstatt hemmt. In diesem Kontext redet man von Eustress. Stress ist somit zu Unrecht in unseren Köpfen negativ assoziiert, denn es gibt auch Stress, der uns antreibt und motiviert. Wir schauen uns beide Seiten der Medaille an.

Beiträge

Psychische Belastung und Beanspruchung- ein Thema auch für die Beratung?

Psychische Belastung und Beanspruchung- ein Thema auch für die Beratung? Eindrücke aus den Beratungen der ökologischen Anbauverbände Masterarbeit von Vanessa Hoffmann 1. Problemstellung Psychische Störungen stehen heutzutage auf Platz eins der Erwerbsminderungsstatistiken in Deutschland [1]. Auch aus dem Agrarsektor gibt es Hinweise auf vermehrte psychische Störungen bei Landwirt*innen [2]. Traurigerweise übersteigen die Suizide von Landwirt*innen die anderer Berufsgruppe bei weitem [3, 4]. Die enge Verknüpfung von Privatem und Betrieblichem charakterisiert auf vielen Betrieben [...]

Oktober 19, 2019|Kategorien: Arbeitsbelastung und Stress|
Nach oben